Kunstausstellung

Klang-Baum – Peter Voglsperger
Druckgrafiken – Gerlinde Bogner

Eröffnung:  auf vorläufig unbestimmtes Datum verschoben!

Dauer der Ausstellung:    26. März – 16. August 2020

Öffnungszeiten:            Vorest bleibt das Museum leider bis Ostern geschlossen – Sie können die Ausstellung nur nach Voranmeldung besuchen. (regulär: Freitag – Sonntag von 10 – 17 Uhr,  So., 10. Mai geschlossen)

Ein drei Meter langer, ausgehöhlter Lindenstamm mit einem Durchmesser von eineinhalb Metern steht ab Ende März im Mittelpunkt des großflächigen und hohen Ausstellungsraumes im LIGNORAMA. Das Einzigartige daran ist, dass es sich nicht nur um eine Skulptur handelt, sondern auch um ein Musikinstrument. Der im bayerischen Wald (Kanau bei Waldkirchen) lebende Holzbildhauer Peter Voglsperger ist der Erschaffer dieses besonderen Klang-Baumes. Aufgrund der Größe kann man sich in dieses ungewöhnliche Saiteninstrument hineinsetzten (Kinder passen sogar mehrere hinein) und den Klängen lauschen. Zur Eröffnung reist die tschechischen Cellistin Zuzana Sébkovà an und wird den Baum bespielen. Die Entwicklungsschritte des Kunst-Klangwerkes wird Voglsperger selbst bei der Eröffnung (Datum wird noch bekannt gegeben) erzählen.

Einen Querschnitt aus ihrem druckgrafischen Schaffen zeigt Gelinde Bogner aus Lambrechten. Sie arbeitet in unterschiedlichen Techniken des Tiefdrucks, wobei vor allem ihre unkonventionelle und experimentelle Arbeitsweise beeindruckt. Ihre Werke sind auf lineare und geometrische Grundformen reduziert und strahlen etwas Meditatives aus, manchmal muten sie archaisch an, dann wieder überraschen sie mit verspielten Ansätzen. Zu ihren Arbeiten spricht Mag. Ludwig Ortner, der künstlerische Leiter der Druckwerkstatt und Galerie Scheinhaus, Gaspoltshofen.